Teaser

2015

Demos im September und Oktober

AKtionsbueHansThonkl.jpg     demo3kl.jpg

Schweriner demonstrieren für Weltoffenheit und Respekt

Unter dem Motto „Schwerin für alle“ zogen rund 400 Demonstranten durch die Innenstadt.

Unter dem Motto „Schwerin für alle“ demonstrierten etwa 400 Menschen am Sonnabendnachmittag für eine friedliche, weltoffene und respektvolle Landeshauptstadt. Die bunte Menge zog vom Marienplatz durch die Geschwister-Scholl-Straße zum Alten Garten, wo an der Siegessäule eine Kundgebung stattfand. Mit dabei waren Vertreter zahlreicher Parteien und Initiativen, aber auch viele andere Schweriner, die ein Gegengewicht zu der parallel veranstalteten Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesrepublik setzen wollten.

„Artikel 1 des Grundgesetzes – die Würde des Menschen ist unantastbar – bezieht sich nicht nur auf Deutsche, sondern auf alle“, betont Heiko Lietz. „Wir müssen in den öffentlichen Raum, um dem braunen Ungeist keinen Raum zu geben“.

„Ich liebe die Vielfalt, sie tut Schwerin gut. Jetzt brauchen Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung sind, unsere Hilfe. Deshalb bin ich hier“, sagte Britt Claudia Dehler. Landtagsvizepräsidentin Silke Gajek rief bei der Kundgebung an der Siegessäule den Schwerinern zu: „Wehrt euch! Wehrt euch gegen Fremdenfeindlichkeit und Hassparolen, gegen Intoleranz und Gerüchte.“ (SVZ 09.2015)

Demo3-(2).jpg      Demo4-(2).jpg

Demo1-(2).jpg