Teaser

Für ein friedliches Miteinander in Schwerin

Herzlich willkommen beim Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin. Seit der Gründung im Februar 2011 ist die Zahl der Unterstützer ständig gewachsen, denn  immer mehr Menschen in unserer Stadt setzen sich gewaltfrei ein  für Menschenwürde und Menschenrechte, für Demokratie und Toleranz, für Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit, für die Vielfalt der Kulturen, Religionen und Sprachen. 

Wir wollen eine Stadt ohne menschenverachtende Parolen, ohne Rassismus und ohne Angst.
Wir wollen nicht tatenlos zusehen, wie Hass das friedliche Miteinander stört.

Deshalb rufen wir alle Schwerinerinnen und Schweriner auf, Gesicht zu zeigen – für ein friedliches und weltoffenes Schwerin!
Tragen wir gemeinsam Verantwortung für unsere Stadt und für unser Bundesland –  partei- und religionsübergreifend!
Leben wir Menschlichkeit und Toleranz.

Aktuell:

Plakat_Progromnacht_A4_2018.jpg

Für die Menschenrechte eintreten

PlakatTagMenschenr.jpg

Glockengeläut zum Weltfriedenstag 2018

Am 21. September, der von der UNO 1981 zum „Internationalen Tag des Friedens“ erklärt wurde, hatte das „Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin“ zu einer Kundgebung auf dem Marktplatz aufgerufen. Nach dem Friedensgebet im Dom läuteten um 18 Uhr überall in Europa kirchliche und weltliche Glocken gemeinsam, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen.
Bei der Kundgebung auf dem Marktplatz sprachen sich Oberbürgermeister Rico Badenschier, Stadtpräsident Stephan Nolte und Menschenrechtler Heiko Lietz dafür aus, sich in einer solidarischen Gemeinschaft für die Wahrung des Friedens einzusetzen und Hass und Hetze in der Stadt nicht zu dulden.
Ca. 150 Teilnehmer zogen während des Glockengeläuts  zum Südufer des Pfaffenteichs, wo u. a. auch Asem Alsayjare das Wort ergriff, der vor 3 Jahren vor dem Krieg in Syrien nach Deutschland floh. Zum Abschluss der Veranstaltung stiegen Friedenstauben in die Luft.
WFT7.jpg

Kundgebungen für ein friedliches und weltoffenes Schwerin

Kundgebungen im September: Seit dem 3. September ruft das Bündnis "Schwerin für ALLE" jeden Montag zur Kundgebung gegen Hass und Hetze auf.  Beginn: 18.30 Uhr. Konkrete Informationen finden Sie bei Facebook: Schwerin für alle.

kundgeb5.jpg

            

FlyerVRGB.jpg

FlyerRRGB.jpg